Handbuch zur Beratung mit munio

Beraterwelt

Einstieg

Einstieg über die Kundenübersicht

Nach der Anmeldung in munio.pm befinden Sie sich auf dem Dashboard. Um die neue Beraterwelt aufzurufen, klicken Sie zunächst in der oberen Navigationsleiste auf „Kunden“ und dann auf „Auswahl“.

Sie befinden sich nun in der Kundenübersicht. Suchen Sie Ihren gewünschten Kunden in der Liste. Geben Sie dazu den Vor- oder Nachnamen oder die Kundennummer ein.

Müssen Sie zunächst einen Kunden anlegen, lesen Sie das Kapitel „Kunden“ dazu im „Handbuch munio.pm“ und kehren Sie anschließend zu diesem Punkt zurück.

In der Kundenliste befindet sich in der Spalte „Aktion“ der Punkt „Beraterwelt starten“.

Es öffnet sich das Fenster „Depotauswahl“. Wählen Sie hier das/die gewünschte/n Depot/s aus. Dazu klicken Sie in die Checkbox links neben der Depotnummer. Wollen Sie alle Depots einer Anlagestrategie auswählen, klicken Sie in die Checkbox „Alle“.

Danach klicken Sie auf den Button „Beratung starten“.

Es öffnet sich ein weiteres Fenster „Depotauswahl“. Hier können Sie wählen, ob Sie die Depotbestände oder -transaktionen für die Darstellung des Vermögens verwenden möchten.

Bestätigen Sie die Auswahl mit einem Klick auf „Weiter“.

Es öffnet sich ein Fenster „Beratungsart auswählen“. Hier stehen Ihnen die drei Beratungsarten „Optimierung“, „Einzelproduktprozess“ und „Musterdepotprozess“ zur Auswahl.

Wählen Sie die gewünschte Beratungsart aus, indem Sie auf das jeweilige Kästchen klicken.

Nun öffnet sich die neue Beraterwelt.

Erneuter Einstieg in eine angefangene Beratung

Sie haben die Möglichkeit, eine bereits begonnene Beratung, die in der neuen Beraterwelt erstellt wurde, erneut aufzurufen. Dazu folgen Sie dem nachfolgend beschriebenen Prozess.

Nach der Anmeldung in munio.pm befinden Sie sich auf dem Dashboard. Um angefangene Beratungen aufzurufen, klicken Sie zunächst in der oberen Navigationsleiste auf „Beratung“ und dann auf „Übersicht“.

Sie befinden sich nun in der Beratungsübersicht. Suchen Sie Ihre begonnene Beratung im Reiter „Angefangen“.

In der Beratungsliste befindet sich in der Spalte „Aktion“ die Aktion „Beratung wiederaufnehmen“ für den Wiedereinstieg in die erstellte Beratung.

Sie gelangen in die begonnene Beratung. Sämtliche Daten, die vorher bereits eingegeben wurden, sind für Sie wieder abrufbar.

Allgemeine Funktionen

Allgemeine Kundendaten

Ganz oben rechts befindet sich in jeder der Beratungsarten der Name des Kunden, für den die Beratung erstellt wird/wurde.

Bei Mouse-Over klappen sich weitere Informationen aus. Folgende Informationen zum Kunden werden angezeigt:

  • Vor- und Nachname des Kunden
  • Kundennummer
  • Zugewiesener Berater
Speichern

Die aktuelle Beratung mit ihren individuellen Einstellungen können Sie über den Menüpunkt „Speichern“ in der Navigationsleiste oben rechts sichern.

Klicken Sie dafür zunächst auf „Speichern“ in der Navigationsleiste.

Es öffnet sich das Fenster „Speichern“. Hier können Sie Notizen zur Beratung eintragen. Klicken Sie anschließend auf „Speichern“ und der Dialog schließt sich. Es wird die Bestätigung angezeigt „Beratung wurde gespeichert“.

Haben Sie die Beratung vormals bereits gespeichert, haben Sie im Fenster „Speichern“ zusätzlich noch die Auswahl zwischen „Vorhandene überschreiben“ oder „Neu anlegen“.

Drucken

Die aktuelle Beratung mit ihren individuellen Einstellungen können Sie über den Menüpunkt „Drucken“ in der linken Navigationsleiste drucken.

Klicken Sie dafür zunächst auf „Drucken“ in der Navigationsleiste.

Es öffnet sich das Fenster „Druckcenter“. Hier können Sie unterschiedliche Einstellungen für den Druck vornehmen. Unter dem Punkt „Einstellungen“ finden Sie folgende Möglichkeiten:

  • Auf Bank-Standard zurücksetzen: Vorher getätigte Anpassungen im Druckcenter werden auf die Standardeinstellung zurückgesetzt.
  • Aus Beratung übernehmen: Bei Klick auf diesen Button, werden alle Einstellungen inklusive Musterdepots, Benchmarks und Optionen wie „Fonds durchleuchten“ in das Dossier übertragen.
  • Musterdepots und Benchmarks: Hier können Sie manuell Musterdepots und Benchmarks für das Dossier auswählen.

Durch einen Klick auf den Button „Dossier-Einstellungen“ finden Sie folgende Möglichkeiten:

  • Hochformat: Das Dokument wird im Hochformat angezeigt / gedruckt.
  • Querformat: Das Dokument wird im Querformat angezeigt / gedruckt.

In der Liste der Inhalte können Sie bestimmte Seiten für das Dokument auswählen oder abwählen, indem Sie den Regler aktivieren oder deaktivieren.

Weiterhin können Sie durch die Pfeile und durch Drag & Drop die einzelnen Abschnitte in ihrer Reihenfolge verschieben.

Einige Kapitel sind mit einem Stift-Symbol gekennzeichnet. Diese Seiten können noch einmal spezifisch bearbeitet werden.

Haben Sie Ihre Anpassungen abgeschlossen, klicken Sie auf den Button „Weiter“. Es öffnet sich daraufhin eine Bestätigung mit dem Button „PDF herunterladen“.

Klicken Sie auf den Button „PDF herunterladen“, um die Datei zu speichern oder zu öffnen und anschließend zu Drucken.

Abschließen

Möchten Sie Ihre Optimierung abschließen, dann klicken Sie in der rechten Navigationsleiste zunächst auf den Button „Abschließen“.

Hinweis: Solange noch nicht alle relevanten Eingaben getätigt wurden, erscheint der Button ausgegraut.

Nach dem Klick auf „Abschließen“, öffnet sich das Druckcenter.
Die Funktionen des Druckcenters können Sie in Kapitel 3.3 nachlesen. Klicken Sie anschließend auf den Button „Weiter“.

Es öffnet sich die Maske „Abschließen“ mit einem optionalen Notizfeld. Hier können Sie Ihre Notizen zu der Optimierung vermerken.

Klicken Sie für den Abschluss auf „Weiter zur Übersicht“. Sie werden anschließend auf die Beratungsübersicht weitergeleitet. Sie finden Ihre abgeschlossene Beratung unter dem Reiter „Persönlich“.

Für einen kompletten Abschluss der Beratung, müssen Sie noch den Dokumentationsprozess durchlaufen.

Nach dem Klick auf den Button „Abschließen“ öffnet sich für Sie das Fenster „Beratungsergebnis nachjustieren“. Hier ist es Ihnen möglich, letzte Anpassungen an den Produkten vorzunehmen. Sie können für die Produkte die Stückzahl, den Netto-Transaktionswert und die Kosten anpassen.
Haben Sie Anpassungen vorgenommen, klicken Sie zum Abschluss auf den Button „Neu berechnen“.

Bei Mehrfachauswahl stehen Ihnen die Optionen „Rundung einstellen“ und „‘Neuer Wert‘ anpassen“ zur Verfügung. So haben Sie die Möglichkeit, die Werte der Produkte zu runden oder für alle gewählten Produkte die Werte alle auf einmal manuell anzupassen.

Die Filterung kann für den Bestand und die Hausmeinung erfolgen.

Ihnen ist es außerdem möglich, das verbleibende Kapital auf die Produkte zu verteilen. Klicken Sie dazu auf den Button „Verbleibendes Kapital verteilen“.

Klicken Sie nach der Justierung des Beratungsergebnisses auf den Button „Weiter“. Dadurch gelangen Sie in das Druckcenter.

Sie können für eine bessere Übersicht in diesem Dialog nach den Wertpapierkategorien filtern.

Einstellungen (Zahnrad)

Während der gesamten Beratung haben Sie die Möglichkeit über das Zahnradsymbol (oben rechts) Einstellungen vorzunehmen.

Dabei können Sie per Toggle-Button folgende Optionen an- bzw. ausschalten:

  • Unterkategorien anzeigen
  • Fonds durchleuchten

Die Option „Fonds durchleuchten“ setzt voraus, dass für die zu durchleuchtenden Fonds eine Datenversorgung vorliegt. Dabei können Sie die Daten entweder händisch im webadmin pflegen oder eine Lizenz zur Datenversorgung mit Morningstar abschließen.

Ob die Einstellung „Fonds durchleuchten“ an- oder ausgeschaltet ist, hat innerhalb der Beratung Auswirkungen auf die Reiter „Wertpapierkategorien“, „Länderverteilung“, „Währungsverteilung“ und „Branchenverteilung“ im Schritt „3. Zieldepot“ der Beratung.

Dynamische Legenden

Neben den Charts in der Beraterwelt werden Ihnen die dynamischen Legenden angezeigt, über die Sie ganz einfach die gewünschten Inhalte zu- und abschalten können. Dadurch ist es Ihnen möglich, die Anzeige der Charts zu individualisieren.

Kunde & Wunsch

Einstellungen zu kundenbezogenen Daten, die in die Beratung einfließen, finden Sie unter dem Punkt „1. Kunde“ in der oberen Navigationsleiste der jeweiligen Beratungsart.

Hier sehen Sie links Informationen zum Kunden. Es werden folgende Informationen angezeigt:

  • Vor- und Nachname des Kunden
  • Risikoklasse des Kunden (wird aus der Risikoprofilierung des Kunden gewonnen)
  • Anlagehorizont des Kunden (wird aus dem WpHG-Bogen des Kunden gewonnen)

Neben den Kundeninformationen befinden sich mehrere Eingabefelder. Hier können folgende Werte festgelegt werden:

  • Wunsch-Rendite (nur positive Werte möglich)
  • Wunsch-Risiko
  • Anlagebetrag anlegen/entnehmen

Bei den Eingabefeldern befindet sich auch der ausklappbare Bereich „Zusätzliche Informationen einblenden“. Durch einen Klick darauf, blendet sich das Eingabefeld „Rabatt“ ein. Hier können Sie einen Rabatt eingeben. Dieses Feld können Sie jederzeit über einen Klick auf „Zusätzliche Informationen ausblenden“ wieder ausblenden. Das Feld „Rabatt“ ist als Standardeinstellung ausgeblendet.

Haben Sie alle Angaben nach Ihren Vorstellungen und den Wünschen Ihres Kunden angepasst, klicken Sie auf den Button „Übernehmen“, damit diese Einstellungen für die Beratungsart wirksam werden.

Unter dem Punkt „3. Zieldepot“ in der oberen Navigationsleiste wird der Kundenwunsch in der Grafik zum effizienten Rand mit einer grünen Stecknadel dargestellt.

Benchmarks

Unter der Navigationsleiste findet sich eine Leiste mit Einstellungsmöglichkeiten zu Benchmarks. Hier können Sie Benchmarks für den Vergleich zum Beratungsergebnis anzeigen.

Klicken Sie anschließend auf den Punkt „Benchmarks auswählen“. Bei der Beratungsart „Optimierung“ können Sie außerdem ganz links eine der durchgeführten Optimierungen auswählen oder eine neue hinzufügen.

Das Fenster „Benchmarks“ öffnet sich. Es wird eine Liste von Benchmarks angezeigt. Wird der Regler vor einer Benchmark aktiviert, wird diese nach Bestätigung in die Ergebnisse einbezogen, bspw. in der Grafik des effizienten Randes (in der Beratungsart „Optimierung“) angezeigt.

Aktivieren Sie den Regler für die gewünschten Benchmarks. Für aktivierte Benchmarks sehen Sie im Fenster „Benchmarks“ eine Grafik, an der Sie erkennen könne, aus welchen Produkten sich die Benchmark zusammensetzt.

Klicken Sie für eine Bestätigung der Auswahl auf „Schließen“. Danach werden die Benchmarks in die Ergebnisse einbezogen.

Musterdepots

Unter der Navigationsleiste findet sich eine Leiste mit Einstellungsmöglichkeiten zu Benchmarks und Musterdepots. Hier haben Sie die Möglichkeit, Musterdepots für den Vergleich im Beratungsergebnis anzeigen zu lassen.

Klicken Sie dazu auf den Punkt „Musterdepots auswählen“.

Das Fenster „Musterdepots“ öffnet sich. Es wird eine Liste von Musterdepots angezeigt. Wird der Regler vor einem Musterdepot aktiviert, wird dieses nach Bestätigung in die Ergebnisse einbezogen, bspw. in der Grafik des effizienten Randes (in der Beratungsart Optimierung) angezeigt.

Aktivieren Sie den Regler für das gewünschte Musterdepot. Für aktivierte Musterdepots sehen Sie im Fenster „Musterdepots“ eine Grafik, an der Sie erkennen könne, aus welchen Produkten sich das Musterdepot zusammensetzt.

Klicken Sie für eine Bestätigung der Auswahl auf „Schließen“. Danach werden die Musterdepots in die Ergebnisse einbezogen.

Je nachdem, welche Rechte Sie haben, legen Sie Ihre eigenen Musterdepots fest, oder die die Bank gibt sie Ihnen vor. Musterdepots können Sie nur bearbeiten, wenn Sie das entsprechende Recht haben

Optimierung - Allgemeines

Wählen Sie die Beratungsart „Optimierung“ aus, indem Sie auf das Kästchen im Dialog „Beratungsart auswählen“ klicken.

Die neue Beraterwelt für die Optimierung öffnet sich. In dieser Beratungsart optimieren Sie das Portfolio mit Hilfe des effizienten Randes.

Ganz oben befindet sich eine Navigationsleiste.

In der Navigationsleiste befinden sich folgende Menüpunkte:

  • Hilfe
    Unter dem Punkt „Hilfe“ wird Ihnen Schritt für Schritt der gesamte neue Optimierungsbereich erklärt.
  • 1. Kunde
    Hier legen Sie die kundenbezogenen Daten fest. Sie können an dieser Stelle außerdem den Anlagehorizont sowie zusätzliches Anlagekapital definieren.
  • 2. Anlagewunsch
    Hier definieren Sie die Wertpapiere für Ihre Optimierung.
  • 3. Zieldepot
    Die Restriktionen für Wertpapiere werden automatisch gesetzt. Diese können Sie hier anpassen.
    An dieser Stelle können Sie die Anzeige von Benchmarks und Musterdepots für den Vergleich im Optimierungsergebnis einstellen.
    Hier sehen Sie in der Optimierung eine Grafik mit dem effizienten Rand und einen Auswertungsbereich, der Informationen zu Bestands- und Zieldepot enthält.
  • Speichern
    Mit einem Klick auf diesen Menüpunkt speichern Sie ihre aktuelle Beratung.
  • Drucken
    Mit einem Klick auf diesen Menüpunkt, drucken Sie ihre aktuellen Optimierungsergebnisse.
  • Abschließen
    Mit einem Klick auf diesen Menüpunkt, schließen Sie die aktuelle Optimierung ab. Diese Option ist ausgegraut, bis ein alle Schritte, die für den Abschluss der Beratung notwendig sind, ausgeführt wurden.
  • Abbrechen
    Mit einem Klick auf diesen Menüpunkt, brechen Sie die aktuelle Optimierung ab.

Die Menüpunkte werden in eigenen Kapiteln genauer behandelt.

Optimierungen anlegen

Über der Grafik des effizienten Rands befindet sich der Name der aktuell angezeigten Optimierung.

Klicken Sie auf das Feld, in dem der Name der angezeigten Optimierung steht. Es öffnet sich das Dropdown-Menü. Im Menü werden Ihnen alle Optimierungen aufgelistet, die Sie für die aktuelle Beratung erstellt haben. Sie können hier die Anzeige auf eine andere Optimierung wechseln oder eine neue Optimierung hinzufügen. Sie können beliebig viele Optimierungen für eine Beratung erstellen.

Klicken Sie dazu im Dropdown auf „Neue Optimierung hinzufügen“.

Es wird eine neue Optimierung erstellt und sofort aufgerufen. Als Voreinstellung erhalten alle Optimierungen den Namen „Optimierung“ und eine Zahl. Erstellen Sie mehrere Optimierungen, werden sie dementsprechend nummeriert. Um die Beratung individueller zu gestalten, haben Sie auch die Möglichkeit, die Namen der Optimierungen zu ändern.

Wechsel zwischen Optimierungen

Für einen Wechsel zwischen den Optimierungen in einer Beratung, klicken Sie auf den Namen der aktuellen Optimierung. Ein Dropdown öffnet sich.

Klicken Sie in der angezeigten Liste auf die Optimierung, die Sie auf der Benutzeroberfläche sehen wollen. Die Anzeige ändert sich auf die Daten der gewählten Optimierungen.

Name einer Optimierung ändern

Um die Beratung individueller zu gestalten, haben Sie auch die Möglichkeit, die Namen der Optimierungen zu ändern.

Klicken Sie dazu neben dem Namen der aktuell aufgerufenen Optimierung auf „Bearbeiten“.

Das Fenster „Optimierung bearbeiten“ wird angezeigt.

Geben Sie in das Feld „Name“ Ihre individuelle Bezeichnung für die Optimierung ein.

Klicken Sie anschließend auf „Speichern“. Der geänderte Name für Ihre Optimierung wird nun angezeigt.

Optimierung löschen

Sie können Optimierungen, die Sie für die aktuelle Beratung erstellt haben, löschen.

Rufen Sie dazu zunächst die Optimierung auf, die Sie löschen möchten.

Sobald die gewünschte Optimierung aufgerufen ist, klicken Sie auf „Löschen“. Es erscheint eine Meldung „Optimierung löschen“.

Bestätigen Sie die Löschung mit „Ok“. Danach ist die Optimierung gelöscht und wird nicht mehr angezeigt.

Optimierung - Anlagewunsch

Unter dem Menüpunkt „Anlagewunsch“ definieren Sie die Wertpapiere für Ihre Optimierung.

Klicken Sie dazu auf den Menüpunkt „2. Anlagewunsch“ in der oberen Navigationsleiste. Das Fenster „Anlagewunsch“, mit den Reitern „Bestandsdepot“, „Hausmeinung“ und „Sonstiges“ öffnet sich.

Als Standard wird Ihnen der erste Reiter „Bestandsdepot“ angezeigt.

Reiter „Bestandsdepot“

Der Reiter „Bestandsdepot“ gliedert sich optisch in zwei Spalten. Links werden Depot und Produkte ausgewählt, auf der rechten Seite ist eine Übersicht der gewählten Produkte für den Anlagewunsch zu sehen.

Bei Aufruf des Fensters „Anlagewunsch“ sind im Reiter „Bestandsdepot“ in der rechten Spalte bereits alle Wertpapiere aus sämtlichen Bestandsdepots des Kunden zu finden. Diese bilden zusammen den Anlagewunsch für die Beratung. Wurden in anderen Reitern bereits Produkte ausgewählt, sind diese ebenfalls in der rechten Spalte zu sehen. Sie müssen zuerst die übergeordneten Kategorien öffnen, um die einzelnen Produkte zu sehen.

Sie haben die Möglichkeit, diese voreingestellte Auswahl frei zu bearbeiten.

Produkte aus dem Anlagewunsch entfernen

Um die voreingestellten Wertpapiere aus dem Anlagewunsch zu entfernen, haben Sie zwei Möglichkeiten.

  • Klicken Sie auf „Alle Wertpapiere entfernen“, um sämtliche Einträge zu entfernen. Danach befinden sich in dem Anlagewunsch keine Wertpapiere mehr.
  • Klicken Sie auf eine der Kategorien. Eine Liste mit Wertpapieren öffnet sich. Um ein einzelnes Wertpapier zu entfernen, klicken Sie auf den schwarzen Pfeil, der vor dem Namen dieses Wertpapiers steht.
Produktauswahl aus Bestandsdepots

Direkt unter den Reitern „Bestandsdepot“, „Hausmeinung“ und „Sonstiges“ befindet sich eine Suchleiste. Über diese Suche kann ein Bestandsdepot gefunden werden. Geben Sie dazu in die Suchleiste den Namen des Bestandsdepots ein, welches Sie finden möchten. Die Suche erfolgt automatisch während der Eingabe. Das Klicken auf die Lupe ist dafür also nicht notwendig.

Mit einem Klick auf das grau hinterlegte Feld wählen Sie das jeweilige Bestandsdepot aus.

Nach der Auswahl des Bestandsdepots erscheinen unterhalb weiterer Informationen. Es werden nun eine weitere Suchleiste und eine Liste von Assetklassen angezeigt.

In der Suchleiste haben Sie die Möglichkeit, direkt nach einem bestimmten Wertpapier oder einer bestimmten Assetklasse innerhalb des gewählten Bestandsdepots zu suchen. Tragen Sie dazu die WKN, ISIN oder den Namen des gewünschten Wertpapiers / der gewünschten Klasse in der Suchleiste ein. Auch hier erfolgt die Suche automatisch während der Eingabe. Als Suchergebnis werden Ihnen die Assetklassen dargestellt, die zu der Suche passen und evtl. die gesuchten Wertpapiere enthalten.

Um ein Produkt auszuwählen, haben Sie mehrere Möglichkeiten.

  • Sie können zum Einem alle gefundenen Wertpapiere auf einmal hinzufügen. Klicken Sie dazu auf „Alle hinzufügen“. Daraufhin wird die komplette Auswahl in die rechte Spalte des Fensters „Anlagewunsch“ gezogen.
  • Weiterhin können Sie eine gesamte Assetklasse und die darunter eingeordneten Wertpapiere zum Anlagewunsch hinzufügen. Klicken Sie dazu auf den grauen Pfeil neben dem Namen der Assetklasse.
  • Andererseits können Sie auch einzelne Wertpapiere für die Beratung auswählen. Klicken Sie dazu auf eine der Assetklassen. Es öffnet sich eine Liste mit Wertpapieren. Klicken Sie auf den grünen Pfeil, um das gewünschte Wertpapier zum Anlagewunsch hinzuzufügen.
Reiter „Hausmeinung“

Klicken Sie im Fenster „Anlagewunsch“ auf den Reiter „Hausmeinung“.

Der Reiter „Hausmeinung“ gliedert sich optisch in zwei Spalten. Links werden Hausmeinungen und Produkte ausgewählt, auf der rechten Seite ist eine Übersicht der gewählten Produkte zu sehen.

In der rechten Spalte sind alle bisher ausgewählten Produkte zu sehen. Dazu gehören auch ausgewählte Produkte aus den anderen Reitern. Diese bilden zusammen den Anlagewunsch. Sie müssen zuerst die übergeordneten Kategorien öffnen, um die einzelnen Produkte zu sehen.

Auch hier haben Sie die Möglichkeit, den Anlagewunsch zu bearbeiten. Sie können Produkte aus dem bestehenden Anlagewunsch löschen oder aus den Hausmeinungen hinzufügen. Das Vorgehen ist dasselbe, wie es für den Reiter „Bestandsdepot“ beschrieben wurde. Lesen Sie dazu den Abschnitt „Produktauswahl aus Bestandsdepots“.

Hinweis:

Sollte ein Produkt nicht auswählbar sein, dann ist es entweder nicht optimierbar oder entspricht nicht den Zielmarktkriterien.

Nicht optimierbare Produkte werden rot gekennzeichnet. Nähere Informationen sind über das Fragezeichen-Icon abrufbar.

Produkte, die den Zielmarktkriterien nicht entsprechen, werden gelb gekennzeichnet. Nähere Informationen sind über das Fragezeichen-Icon abrufbar.

Reiter „Sonstiges“

Klicken Sie im Fenster „Anlagewunsch“ auf den Reiter „Sonstiges“.

Der Reiter „Sonstiges“ gliedert sich optisch in zwei Spalten. Links werden Produkte über die Suche ausgewählt, auf der rechten Seite ist eine Übersicht der gewählten Produkte zu sehen.

Klicken Sie im Fenster „Anlagewunsch“ auf den Reiter „Sonstiges“.

Der Reiter „Sonstiges“ gliedert sich optisch in zwei Spalten. Links werden Produkte über die Suche ausgewählt, auf der rechten Seite ist eine Übersicht der gewählten Produkte zu sehen.

In der rechten Spalte sind alle bisher ausgewählten Produkte zu sehen. Dazu gehören auch ausgewählte Produkte aus den anderen Reitern. Diese bilden zusammen den Anlagewunsch. Sie müssen zuerst die übergeordneten Kategorien öffnen, um die einzelnen Produkte zu sehen.

Auch hier haben Sie die Möglichkeit, den Anlagewunsch zu bearbeiten. Sie können Produkte aus dem bestehenden Anlagewunsch löschen oder hinzufügen.

Um ein Produkt im Reiter „Sonstige“ zum Anlagewunsch hinzuzufügen, müssen Sie zunächst die WKN, ISIN oder den Namen des Produktes in die Suchleiste eingeben. Es werden Ihnen automatisch Suchvorschläge in einer Dropdown-Liste angezeigt. Wählen Sie dort das gewünschte Produkt durch Klick. Es wird Ihnen nun eine Assetklasse angezeigt. Diese müssen Sie aufklappen, um das Produkt zu sehen. Dort können Sie über den grünen Pfeil das Produkt zum Anlagewunsch hinzufügen.

Wie Sie ein Produkt löschen, lesen Sie in Kapitel „Produktauswahl aus Bestandsdepots“. Das Vorgehen ist für diesen Reiter dasselbe.

Die Besonderheit im Reiter „Sonstiges“:

An dieser Stelle haben Sie die Möglichkeit, auch Produkte hinzuzufügen, die nicht den Zielmarktkriterien entsprechen. Produkte, die nicht optimierbar sind, können hier ebenfalls nicht hinzugefügt werden.

Hinweis:

Im Reiter „Sonstiges“ werden alle gesuchten Produkte gelb markiert, da sie nicht im Bestandsdepot oder der Hausmeinung enthalten sind. Produkte, die nicht optimierbar sind, werden auch hier rot angezeigt.

Anlagewunsch fertigstellen

Haben Sie den kompletten Anlagewunsch nach Ihren Wünschen definiert, klicken Sie abschließend auf den nächsten Schritt „3. Zieldepot“. Dort wird der effiziente Rand berechnet und Sie erhalten viele weitere Informationen.

Das Bestandsdepot wird in der Grafik des effizienten Rands mit dem folgenden Icon markiert.

Das Zielportfolio wird mit dem folgenden Icon auf dem effizienten Rand dargestellt.

Optimierung - Restriktionen

Restriktionen für Ihre Wertpapiere werden automatisch gesetzt. Unter dem Menüpunkt „3. Zieldepot“ in der oberen Navigationsleiste können Sie Anpassungen für diese vornehmen.

Klicken Sie auf den Button „Restriktionen“, der sich direkt über der Grafik zur Berechnung des effizienten Randes befindet.

Dort können, größtenteils unter dem Reiter Nebenbedingungen, folgende Punkte angepasst werden:

  • Einzelwerte
  • Kategorien
  • Länder
  • Währungen
  • Branchen
  • Losgröße des Optimierungsergebnisses

Unter den möglichen Restriktionen wird Ihnen eine Berechnung des verfügbaren Kapitals für die vorliegende Optimierung angezeigt. In der Berechnung werden das gesamte verfügbare Kapital sowie eine Rücklage für mögliche Kosten einbezogen.

Nach der Anpassung der Restriktionen klicken Sie auf den Button „Übernehmen“, um diese auf die Optimierung anzuwenden.

Restriktion „Einzelwerte“

Hier wird eine Liste der Produkte aufgeklappt, die in dem Anlagewunsch enthalten sind.

Sie haben hier die Möglichkeit jedes einzelne Produkt anzupassen.

Die Werte „Minimum“ und „Maximum“ können von Ihnen in verschiedenen Einheiten abgebildet werden. Sie haben die Wahl zwischen Prozent, Euro und Stück.

Anpassung der Einzelwerte

Für die Anpassung der Einzelwerte stehen Ihnen verschiedene Optionen zur Verfügung.

Über das Dropdown in der Spalte „Voreinstellung“ können Sie zwischen den folgenden Optionen wählen:

  • Keine
  • Liquidieren
  • Halten
  • Nicht zukaufen
  • Nicht verkaufen

Zudem können Sie den Minimum- und Maximumwert angeben.
Diese Angabe können Sie manuell über die Eingabefelder vornehmen.

Die Anpassungen werden direkt bei der Eingabe auf die Produkte übernommen.

Wollen Sie für mehrere Produkte die gleiche Einstellung vornehmen, bietet sich die Mehrfachauswahl an.

Wählen Sie entweder ihre gewünschten Produkte einzeln aus, indem Sie die Checkbox in der ersten Spalte auswählen. Sie können wahlweise aber auch alle Produkte auf einmal auswählen, indem Sie auf die Checkbox im Tabellenkopf klicken.

Um nun eine Anpassung für alle ausgewählten Produkte vorzunehmen, können Sie die Minimum- und Maximumwerte unter der Produktliste festlegen. Außerdem können Sie im Dropdown „Voreinstellung“ aus den folgenden Möglichkeiten wählen:

  • Keine
  • Liquidieren
  • Halten
  • Nicht zukaufen
  • Nicht verkaufen

Die Anpassungen werden direkt bei der Eingabe auf die Produkte übernommen.

Achtung:

Die Summe der Maximum-Werte muss mindestens 100 sein.

Restriktion „Losgröße des Optimierungsergebnisses“

Klicken Sie auf den Reiter „Nebenbedingungen“ und dort auf die Überschrift „Losgröße des Optimierungsergebnisses“, werden zwei Felder aufgeklappt, die die Losgröße des Anlagewunsches anzeigt.

Sie haben hier die Möglichkeit die Losgröße anzupassen.

Die Losgröße kann in Prozent oder Euro angegeben werden. Dazu können Sie die Einheit in dem Dropdown auswählen.

Im linken Feld können Sie manuell die Losgröße angegeben.

Restriktion „Kategorien“

Klicken Sie auf den Reiter „Nebenbedingungen“ und dort auf die Überschrift „Kategorien“, wird eine Liste der Assetklassen aufgeklappt, die in dem Anlagewunsch enthalten sind.

Sie haben hier die Möglichkeit die Assetklassen anzupassen.

Die Werte „Minimum“ und „Maximum“ werden in % angegeben.

Anpassung der Assetklassen

Für die Anpassung der Assetklassen können Sie den Minimum- und Maximumwert angeben.
Diese Angabe können Sie manuell über die Eingabefelder vornehmen.

Die Anpassungen werden direkt bei der Eingabe auf die Klassen übernommen.

Mehrfachauswahl

Für die Anpassung der Assetklassen können Sie den Minimum- und Maximumwert angeben.
Diese Angabe können Sie manuell über die Eingabefelder vornehmen.

Die Anpassungen werden direkt bei der Eingabe auf die Klassen übernommen.

Achtung:

Die Summe der Maximum-Werte muss mindestens 100 sein.

Restriktion „Länder“

Klicken Sie auf die Überschrift „Länder“, wird eine Liste der Länder aufgeklappt, die in dem Anlagewunsch enthalten sind.

Sie haben hier die Möglichkeit die Länder anzupassen.

Die Werte „Minimum“ und „Maximum“ werden in % angegeben.

Anpassung der Länder

Für die Anpassung der Länder können Sie den Minimum- und Maximumwert angeben.
Diese Angabe können Sie manuell über die Eingabefelder vornehmen.

Die Anpassungen werden direkt bei der Eingabe auf die Länder übernommen.

Mehrfachauswahl

Wollen Sie für mehrere Klassen die gleiche Einstellung vornehmen, bietet sich die Mehrfachauswahl an.

Wählen Sie entweder ihre gewünschten Klassen einzeln aus, indem Sie die Checkbox in der ersten Spalte auswählen. Sie können wahlweise aber auch alle Klassen auf einmal auswählen, indem Sie auf die Checkbox im Tabellenkopf klicken.
Um nun eine Anpassung für alle ausgewählten Assetklassen vorzunehmen, können Sie die Minimum- und Maximumwerte festlegen.

Die Anpassungen werden direkt bei der Eingabe auf die Länder übernommen.

Achtung:

Die Summe der Maximum-Werte muss mindestens 100 sein.

Restriktion „Währungen“

Für die Anpassung der Währungen können Sie den Minimum- und Maximumwert angeben.
Diese Angabe können Sie manuell über die Eingabefelder vornehmen.

Die Anpassungen werden direkt bei der Eingabe auf die Währungen übernommen.

Anpassung der Währungen

Für die Anpassung der Währungen können Sie den Minimum- und Maximumwert angeben.
Diese Angabe können Sie manuell über die Eingabefelder vornehmen.

Die Anpassungen werden direkt bei der Eingabe auf die Währungen übernommen.

Mehrfachauswahl

Wollen Sie für mehrere Währungen die gleiche Einstellung vornehmen, bietet sich die Mehrfachauswahl an.

Wählen Sie entweder ihre gewünschten Währungen einzeln aus, indem Sie die Checkbox in der ersten Spalte auswählen. Sie können wahlweise aber auch alle Währungen auf einmal auswählen, indem Sie auf die Checkbox im Tabellenkopf klicken.
Um nun eine Anpassung für alle ausgewählten Währungen vorzunehmen, können Sie die Minimum- und Maximumwerte festlegen.

Die Anpassungen werden direkt bei der Eingabe auf die Währungen übernommen.

Achtung:

Die Summe der Maximum-Werte muss mindestens 100 sein.

Restriktion „Branchen“

Klicken Sie auf die Überschrift „Branchen“, wird eine Liste der Branchen aufgeklappt, die in dem Anlagewunsch enthalten sind.

Sie haben hier die Möglichkeit die Branchen anzupassen.

Die Werte „Minimum“ und „Maximum“ werden in % angegeben.

Anpassung der Währungen

Für die Anpassung der Branchen können Sie den Minimum- und Maximumwert angeben.
Diese Angabe können Sie manuell über die Eingabefelder vornehmen.

Die Anpassungen werden direkt bei der Eingabe auf die Branchen übernommen.

Mehrfachauswahl

Wollen Sie für mehrere Branchen die gleiche Einstellung vornehmen, bietet sich die Mehrfachauswahl an.

Wählen Sie entweder ihre gewünschten Branchen einzeln aus, indem Sie die Checkbox in der ersten Spalte auswählen. Sie können wahlweise aber auch alle Währungen auf einmal auswählen, indem Sie auf die Checkbox im Tabellenkopf klicken.
Um nun eine Anpassung für alle ausgewählten Branchen vorzunehmen, können Sie die Minimum- und Maximumwerte festlegen.

Die Anpassungen werden direkt bei der Eingabe auf die Branchen übernommen.

Achtung:

Die Summe der Maximum-Werte muss mindestens 100 sein.

Optimierung - Effizienter Rand

Unter „3. Zieldepot“ finden Sie auch die Grafik zum berechneten effizienten Rand. Der effiziente Rand (grüne Linie) wird nach dem Optimierungsansatz MaxDD-RO© (eine Weiterentwicklung des Harry Markowitz–Ansatzes) ermittelt. Der effiziente Rand zeigt, bei welchem Risiko welche Rendite zu erwarten ist, die Berechnung erfolgt auf Basis von historischen Daten. Das Risiko ist dabei der maximale Wertverlust in der Betrachtungsperiode.

Durch Klicken auf den effizienten Rand (grüner Graph) verschieben Sie das optimierte Depot anhand Ihrer Rendite- und Risikowünsche. Der Depotverlust in % über den gesamten Anlagehorizont stellt das Risiko dar. Es sagt aus, wieviel Prozent Depotwertverlust Sie ab dem ersten Anlagetag und über die angegebene Anlagedauer bereit sind, maximal zu tragen. Die erwartete Rendite in % p.a. stellt die jährliche Rendite in Prozent dar, die Sie erwarten können.

In der Grafik des effizienten Rands wird der Kundenwunsch mit einer grünen Stecknadel dargestellt.

Das Bestandsdepot wird in der Grafik des effizienten Randes mit einem Icon dargestellt, welches mit „Bestandsdepot“ beschriftet ist.

Das Zielportfolio wird mit einem Icon direkt auf dem effizienten Rand dargestellt.

Über der Grafik wird Ihnen die durchschnittliche Risikoklasse des Zielportfolios angezeigt.

Einstellungen effizienter Rand

10.1 Einstellungen effizienter Rand

Rechts neben der Grafik kann die Anzeige verschiedener Elemente in der Grafik des effizienten Rands aktiviert und deaktiviert werden. Diese Elemente können aktiviert und deaktiviert werden:

  • Wertpapiere
  • Benchmarks
  • Bestandsdepot
  • Musterdepot
  • Zieldepot
  • Kundenwunsch
  • Risiko und Rendite nach Kosten

 

Über der Grafik links gibt es noch 2 Optionen. Restriktionen, die wir schon in einem anderen Punkt beschrieben haben und Bestandsdepot Berechnungsmethode.

 

Unter dem Punkt „Bestandsdepot Berechnungsmethode“ findet sich die „Bestandsdepot Berechnungsmethode“. Hier können Sie den Zeitraum festlegen.

Einzelproduktprozess

Klicken Sie in der oberen Navigationsleiste auf das Wort „Beratung“ → „Übersicht“ und da wählen Sie einen Kunden für den Sie eine Beratung starten möchten.

Wenn Sie „Beraterwelt starten“, öffnet sich das Fenster „Depotauswahl“. Wählen Sie hier das/die gewünschte/n Depot/s aus. Dazu klicken Sie in die Checkbox links neben der Depotnummer. Wollen Sie alle Depots einer Anlagestrategie auswählen, klicken Sie in die Checkbox „Alle“.

Danach klicken Sie auf den Button „Beratung starten“.

Wählen Sie die Beratungsart „Einzelproduktprozess“ aus, indem Sie auf das Kästchen im Dialog „Beratungsart auswählen“ klicken.

Die neue Beraterwelt für den Einzelproduktprozess öffnet sich. Mit dieser Beratungsart, stellen Sie bestimmte Wertpapiere in den Mittelpunkt des Geschehens.

Oben befindet sich eine Navigationsleiste.

In der Navigationsleiste befinden sich folgende Menüpunkte:

  • Kunde
    Hier legen Sie die kundenbezogenen Daten fest. Sie können an dieser Stelle außerdem den Anlagehorizont sowie zusätzliches Anlagekapital definieren.
  • Anlagewunsch
    Hier definieren Sie die Wertpapiere für den Einzelproduktprozess.
  • Zieldepot
    An dieser Stelle können Sie die Anzeige von Musterdepots und Benchmarks für den Vergleich im Einzelproduktprozess einstellen. Hier kann man eine Auflistung der Einzelprodukte sich ansehen.
  • Speichern
    Mit einem Klick auf diesen Menüpunkt speichern Sie ihre aktuelle Beratung.
  • Drucken
    Mit einem Klick auf diesen Menüpunkt, drucken Sie ihre aktuellen Ergebnisse.
  • Abschließen
    Mit einem Klick auf diesen Menüpunkt, schließen Sie die aktuelle Beratung ab.

Die Menüpunkte werden in eigenen Kapiteln genauer behandelt.

Anlagewunsch

Unter dem Menüpunkt „Anlagewunsch“ definieren Sie die Wertpapiere für den Einzelproduktprozess.

Klicken Sie dazu auf den Menüpunkt „Anlagewunsch“ in der linken Navigationsleiste.

Das Fenster „Anlagewunsch“, mit den Reitern „Hausmeinung“ und „Sonstiges“ öffnet sich.

Nähere Informationen zu den Reitern „Hausmeinung“ und „Sonstiges“ entnehmen Sie bitte den Beschreibungen im Abschnitt Optimierung – Anlagewunsch.

Risikoklasse und Suche

Über der Liste der Einzelprodukte wird Ihnen die durchschnittliche Risikoklasse angezeigt.

Durch Eingabe der WKN, ISIN oder des Namens in die Suchleiste, können Sie ein bestimmtes Produkt finden.

Es stehen Ihnen verschiedene Filter zur Verfügung. Sie können sich die kompletten Produkte aus Bestand- und Zieldepot anzeigen lassen oder Sie filtern nur nach Bestand oder Hausmeinung. Wählen Sie dazu mit Klick eine der Filterungen aus.

Liste der Einzelprodukte

In der Tabelle sehen Sie eine Auflistung der Einzelprodukte.

Für jedes Produkt werden folgende Werte angezeigt:

  • Bezeichnung (mit WKN, ISIN und Risikoklass)
  • Alter Wert (Stück oder Euro)
  • Neuer Wert (Stück oder Euro)
  • Transaktionswert (Netto oder Brutto in Euro)

Kosten (in Euro)
Außerdem kann man mache Transaktionen als Sparplan markieren.

Sie können den neuen Wert, den Transaktionswert und die Kosten manuell anpassen. Als Standardeinstellung ist die Spalte „Neuer Wert“ im Modus „Bearbeiten“. Sollten Sie eine der anderen Spalten bearbeiten wollen, klicken Sie dafür auf das Stift-Symbol neben der jeweiligen Spaltenüberschrift. Klicken Sie nach jeder Änderung auf den Button „Neu berechnen“ (unten rechts), damit die Anpassung wirksam und die Berechnung aktualisiert wird.

In der Liste sind gewisse Produkte farblich unterlegt. Gelb hinterlegte Produkte befinden sich nicht in der Hausmeinung, blau hinterlegte entsprechen nicht den Zielmarktkriterien. Sie finden diese Erklärungen in der Legende unter der Tabelle.

Bei Mehrfachauswahl stehen Ihnen weitere Optionen zur Verfügung. Sie können dann für alle gewählten Produkte „Bestände auflösen“, „Verkäufe zurücksetzen“, „Rundung einstellen“ und „‘Neuer Wert‘ anpassen“ oder „Kosten zurücksetzen“ auswählen.

Unter der Tabelle rechts finden Sie eine Berechnung des verbleibenden Kapitals im Zuge des Einzelproduktprozesses. In die Berechnung werden das gesamte und das investierte Kapitel sowie die Kosten einbezogen.

Sie haben zudem die Möglichkeit, durch Klick auf „Verbleibendes Kapital verteilen“, das Restkapital auf die gewählten Produkte zu verteilen.

Bei einer großen Anzahl von Einzelprodukten haben Sie die Möglichkeit, zwischen den verschiedenen Seiten der Liste zu navigieren. Nutzen Sie dazu die Zahlen oder Pfeile der Seitennavigation unter der Tabelle. Auswahl, klicken Sie auf die entsprechende Zahl oder die Pfeile.

Zusätzlich können Sie die Anzahl der Produkte auf einer Seite erhöhen oder senken. Sie haben die Auswahl zwischen 10, 25 oder 50 Produkten, die auf einer Seite angezeigt werden. Für eine Auswahl, klicken Sie auf die entsprechende Zahl.

Musterdepotprozess

Klicken Sie in der oberen Navigationsleiste auf das Wort „Kunden“ und dort auf „Auswahl“. Hier wählen Sie einen Kunden für den Sie eine Beratung starten möchten.

Klicken Sie auf das Menü-Icon und wählen Sie dort die Aktion „Beraterwelt starten“. Nun können Sie die beratbaren Depots auswählen und entscheiden, ob die Depotbestände oder -transaktionen als Berechnungsgrundlage dienen sollen.

Anschließend wählen Sie die Beratungsart „Musterdepotprozess“ aus, indem Sie auf das entsprechende Kästchen im Dialog „Beratungsart auswählen“ klicken.

Klicken Sie auf das Menü-Icon und wählen Sie dort die Aktion „Beraterwelt starten“. Nun können Sie die beratbaren Depots auswählen und entscheiden, ob die Depotbestände oder -transaktionen als Berechnungsgrundlage dienen sollen.

Anschließend wählen Sie die Beratungsart „Musterdepotprozess“ aus, indem Sie auf das entsprechende Kästchen im Dialog „Beratungsart auswählen“ klicken.

Die neue Beraterwelt für den Musterdepotprozess öffnet sich. Mit dieser Beratungsart nutzen Sie Musterdepots, um das Kundenportfolio zu optimieren.

Oben befindet sich eine Navigationsleiste.

In der Navigationsleiste befinden sich folgende Menüpunkte:

  • Kunde
    Hier legen Sie die kundenbezogenen Daten fest. Sie können an dieser Stelle außerdem den Anlagehorizont sowie zusätzliches Anlagekapital definieren.
  • Zieldepot
    An dieser Stelle können Sie die Anzeige von Benchmarks und Musterdepots für den Vergleich im Musterdepotprozess einstellen. Hier sehen Sie in eine Auflistung der Einzelprodukte für den Anlagewunsch und einen Auswertungsbereich, der Informationen zu Bestands- und Zieldepot enthält. Außerdem ist eine Auswahl für ein Musterdepot vorhanden.
  • Speichern
    Mit einem Klick auf diesen Menüpunkt speichern Sie ihre aktuelle Beratung.
  • Drucken
    Mit einem Klick auf diesen Menüpunkt, drucken Sie ihre aktuellen Ergebnisse.
  • Abschließen
    Mit einem Klick auf diesen Menüpunkt, schließen Sie die aktuelle Beratung ab.

Die Menüpunkte werden in eigenen Kapiteln genauer behandelt.

Risikoklasse und Suche

Über der Liste der Einzelprodukte und der Auswahl der Musterdepots wird Ihnen die durchschnittliche Risikoklasse angezeigt.

Durch Eingabe des Namens in die Suchleiste über der Musterdepotauswahl können Sie ein bestimmtes Musterdepot finden.

Durch Eingabe der WKN, ISIN oder des Namens in die Suchleiste unter der Musterdepotauswahl können Sie ein bestimmtes Produkt finden.

Es stehen Ihnen verschiedene Filter zur Verfügung. Sie können sich die kompletten Produkte aus Bestand- und Zieldepot anzeigen lassen oder Sie filtern nur nach Bestand oder Musterdepot. Wählen Sie dazu mit Klick eine der Filterungen aus.

Einstellung

Über das Zahnrad in der rechten oberen Ecke können Sie Einstellungen vornehmen. Es ist Ihnen hier möglich, zwischen der Anpassung in Stück oder Euro und den Netto- und Bruttowerten zu wechseln.

Auswahl der Musterdepotprozesse

Im Musterdepotprozess haben Sie die Möglichkeit, ein Musterdepot auszuwählen und in den Beratungsprozess einzubeziehen.

Dazu steht Ihnen eine Musterdepotauswahl zur Verfügung. Über die Pfeiltasten navigieren Sie zwischen den verschiedenen Musterdepots. Klicken Sie eines der grau unterlegten Musterdepots an, wird es rot umrandet und ist ausgewählt.

Liste der Einzelprodukte

In der Tabelle sehen Sie eine Auflistung der Einzelprodukte.

Für jedes Produkt werden folgende Werte angezeigt:

  • Bezeichnung (mit WKN, ISIN und Risikoklass)
  • Alter Wert (Stück oder Euro)
  • Neuer Wert (Stück oder Euro)
  • Transaktionswert (Netto oder Brutto in Euro)
  • Kosten (in Euro)
  • Transaktion als Sparplan markieren

Sie können den neuen Wert, den Transaktionswert und die Kosten manuell anpassen. Als Standardeinstellung ist die Spalte „Neuer Wert“ im Modus „Bearbeiten“. Sollten Sie eine der anderen Spalten bearbeiten wollen, klicken Sie dafür auf das Stift-Symbol neben der jeweiligen Spaltenüberschrift. Klicken Sie nach jeder Änderung auf den Button „Neu berechnen“, damit die Anpassung wirksam und die Berechnung aktualisiert wird.

In der Liste sind gewisse Produkte farblich unterlegt. Gelb hinterlegte Produkte befinden sich nicht in der Hausmeinung, blau hinterlegte entsprechen nicht den Zielmarktkriterien. Sie finden diese Erklärungen in der Legende unter der Tabelle.

Bei einer großen Anzahl von Einzelprodukten haben Sie die Möglichkeit, zwischen den verschiedenen Seiten der Liste zu navigieren. Nutzen Sie dazu die Zahlen oder Pfeile der Seitennavigation unter der Tabelle. Auswahl, klicken Sie auf die entsprechende Zahl oder die Pfeile.

Zusätzlich können Sie die Anzahl der Beträge auf einer Seite erhöhen oder senken. Sie haben die Auswahl zwischen 10, 25 oder 50 Produkten, die auf einer Seite angezeigt werden. Für eine Auswahl, klicken Sie auf die entsprechende Zahl.

Bei Mehrfachauswahl stehen Ihnen weitere Optionen zur Verfügung. Sie können dann für alle gewählten Produkte „Bestände auflösen“, „Verkäufe zurücksetzen“, „Rundung einstellen“ und „‘Neuer Wert‘ anpassen“ auswählen.

Unter der Tabelle finden Sie eine Berechnung des verbleibenden Kapitals im Zuge des Einzelproduktprozesses. In die Berechnung werden das gesamte und das investierte Kapitel sowie die Kosten einbezogen.

Sie haben zudem die Möglichkeit, durch Klick auf „Verbleibendes Kapital verteilen“, das Restkapital auf die gewählten Produkte zu verteilen.

Auswertungscharts

Unter der Grafik des effizienten Rands befinden sich die Auswertungscharts. Hier finden Sie eine Vielzahl an Auswertungen, bezogen auf Ihr Bestands- und Zieldepot.

Die Auswertungen sind die folgenden:

  • Historischer Verlauf
  • Stresstest
  • Wertpapierverteilung
  • Wertpapierkategorien
  • Länderverteilung
  • Währungsverteilung
  • Branchenverteilung
  • Vergleich anhand der Wertpapiere
  • Vergleich anhand von Risiko und Rendite
  • Rendite-Risiko-Diagramm
  • Allokation
  • Transaktionen
  • Value-at-Risk
  • Kennzahlen
  • Korrelationsmatrix
  • Performance-Simulation
  • Externe Einflüsse
  • Anleihenanalyse
  • Renditeprognose

Über die Suche können Sie gezielt nach einem dieser Reiter suchen.

In den einzelnen Auswertungen werden Ihnen Tooltips mit den Namen der Wertpapiere angezeigt. So können Sie die Wertpapiere schneller ausfindig machen.

Historischer Verlauf

Der „Historische Verlauf“ zeigt den Verlauf der Wertpapiere des Bestandsdepots und des Zieldepots in den letzten 10 Jahren im Vergleich an. Dabei spielt es keine Rolle, seit wann die Wertpapiere im Bestand sind.

Sie können den Zeitraum unter „Zeitraum einstellen“ auf eine der folgenden Anzeigen ändern:

  • 1 Jahr
  • 3 Jahre
  • 5 Jahre
  • 7 Jahre
  • 10 Jahre
  • 20 Jahre

Stattdessen kann auch ein Dynamischer Zeitraum gewählt werden.

Rechts von der Grafik können Sie einstellen, welche der folgenden Verläufe Sie sehen möchten:

  • Bestandsdepot
  • Zieldepot
  • Maximaler Verlust des Bestandsdepots
  • Musterdepots
  • Benchmarks
Stresstest

Im Reiter „Stresstest“ werden Bestandsdepot und Zieldepot gegenübergestellt. Es werden die Werte „Stresstest“, „dynamische Warnlinie“ und „statische Warnlinie“ für den Standardzeitraum von 10 Jahren verglichen.

Der Stresstest im Sinne von munio zeigt Ihnen, wie stabil sich das Portfolio über die Zeit verhalten hat. Er zeigt den relativen Verlauf des optimierten Depots an. Außerdem zeigt er, wie sich das optimierte Depot historisch entwickelt hat. Es wird angenommen, dass sich das Depot in Zukunft dementsprechend entwickelt.

Sie können für die Darstellungen den Zeitraum einstellen. Legen Sie dafür einen statischen Zeitraum fest, können Sie dieselben Zeiträume wie in der historischen Entwicklung auswählen. (siehe voriges Kapitel).

Außerdem können Sie einen anderen Referenzwert, wie ein Musterdepot oder eine Benchmark, für den Stresstest als Vergleichswert für das Zieldepot festlegen. Diese Einstellungen finden Sie unter dem Punkt „Referenzwert auswählen“.

Sie können weiterhin einstellen, ob die Warnlinien für das Bestandsdepot oder den Kundenwunsch angezeigt werden sollen. Diese Einstellungen finden Sie unter dem Punkt „Warnlinien einstellen“.

Bestandsdepot

In dem Reiter „Wertpapierverteilung“ finden Sie eine Liste der Wertpapiere, die im Bestands- und/oder Zieldepot enthalten sind.

Für die Wertpapiere werden die genaue Bezeichnung und die WKN angezeigt. Außerdem wird für jedes Produkt der Anteil im Bestandsdepot und der Anteil im Zieldepot gegenübergestellt.

Sie können zusätzlich noch erkennen, um wie viel Prozent das Produkt mehr oder weniger im Zieldepot enthalten sein wird, im Gegensatz zum Bestandsdepot.

Bei Klick auf die blau hinterlegte WKN, werden für das jeweilige Produkt der Kursverlauf und Produktinformationen angezeigt.

Sie können für eine bessere Übersicht in diesem Reiter nach den Wertpapierkategorien filtern.

Wertpapierverteilung

In dem Reiter „Wertpapierkategorien“ finden Sie eine Liste der Assetklassen, die im Bestands- und/oder Zieldepot enthalten sind.

Für die Assetklassen werden die Bezeichnungen angezeigt. Außerdem wird für jede Klasse der Anteil im Bestandsdepot und der Anteil im Zieldepot gegenübergestellt.

Sie können zusätzlich noch erkennen, um wieviel Prozent die Klasse mehr oder weniger im Zieldepot enthalten sein wird, im Gegensatz zum Bestandsdepot.

Länderverteilung

In dem Reiter „Länderverteilung“ finden Sie eine Liste der Länder, die im Bestands- und/oder Zieldepot enthalten sind.

Für die Länder werden die Namen angezeigt. Außerdem wird für jedes Land der Anteil im Bestandsdepot und der Anteil im Zieldepot gegenübergestellt.

Sie können zusätzlich noch erkennen, um wie viel Prozent das Land mehr oder weniger im Zieldepot enthalten sein wird, im Gegensatz zum Bestandsdepot.

Währungsverteilung

In dem Reiter „Währungsverteilung“ finden Sie eine Liste der Währungen, die im Bestands- und/oder Zieldepot enthalten sind.

Für die Währungen werden die Namen angezeigt. Außerdem wird für jede Währung der Anteil im Bestandsdepot und der Anteil im Zieldepot gegenübergestellt.

Sie können zusätzlich noch erkennen, um wieviel Prozent die Währung mehr oder weniger im Zieldepot enthalten sein wird, im Gegensatz zum Bestandsdepot.

Branchenverteilung

In dem Reiter „Branchenverteilung“ finden Sie eine Liste der Branchen, die im Bestands- und/oder Zieldepot enthalten sind.

Für die Branchen werden die Namen angezeigt. Außerdem wird für jede Branche der Anteil im Bestandsdepot und der Anteil im Zieldepot gegenübergestellt.

Sie können zusätzlich noch erkennen, um wieviel Prozent die Branche mehr oder weniger im Zieldepot enthalten sein wird, im Gegensatz zum Bestandsdepot.

Vergleich anhand der Wertpapiere

Im Reiter „Vergleich anhand der Wertpapiere“ werden das Bestandsdepot und das Zieldepot gegenübergestellt.

Sie sehen ein grafisches Balkendiagramm. Dieses stellt dar, welche Wertpapiere und zu welchem Anteil diese in dem jeweiligen Depot enthalten sind.

Vergleich anhand von Risiko und Rendite

Im Reiter „Vergleich anhand von Risiko und Rendite“ werden drei verschiedene Vergleiche zwischen dem Bestands- und dem Zieldepot angezeigt.

Die beiden Depots werden durch ein Balkendiagramm in Bezug auf das Risiko, anhand von Rendite vor Kosten und anhand von Rendite nach Kosten gegenübergestellt.

Allokation

In dem Reiter „Allokation“ finden Sie eine Liste der Produkte, die im Bestands- und/oder Zieldepot enthalten sind.

In der Liste werden die Bezeichnung, WKN und ISIN für jedes Produkt angezeigt. Zudem erfolgt für jedes Produkt die Zuordnung von Anteil, Rendite, Risiko und Kosten.

Klicken Sie auf eine der blau hinterlegten WKNs, wird Ihnen der Kursverlauf und die Produktinformationen angezeigt.

Sie können für eine bessere Übersicht in diesem Reiter nach den Wertpapierkategorien filtern.

Transaktion

In dem Reiter „Transaktionen“ finden Sie die Liste der Transaktionen, die bei der Optimierung durchgeführt werden.

In der Liste werden die Bezeichnung, WKN und ISIN für jedes Produkt angezeigt. Zudem werden für Kauf-Transaktionen der Netto-Wert, die Stückzahl und die Kosten angezeigt. Für die Verkauf-Transaktionen werden der Wert und die Stückzahl angezeigt.

Klicken Sie auf eine der blau hinterlegten WKNs, wird Ihnen der Kursverlauf und die Produktinformationen angezeigt.

Value-at-Risk

Im Reiter „Value-at-Risk“ haben Sie neben der vergangenheitsbezogenen Anzeige die Möglichkeit, sich die Value-at-Risk-Werte in einer Grafik anzeigen zu lassen.

Das Diagramm stellt auf der vertikalen Achse die erwartete Rendite in % dar. Die horizontale Achse zeigt den Value-at-Risk in €. Die zuvor ausgewählten Depots und ggf. auch Benchmarks werden als Punkte abgetragen. Wenn Sie auf einen Punkt klicken, dann erscheinen Informationen zu den Kennzahlen.

•Rendite vor Kosten
• Value-at-Risk

In den Feldern „Zeitbereich von / bis“ können Sie den Zeitraum für diese Analyse festlegen. Geben Sie dazu zuerst ihre gewünschten Daten ein und klicken Sie anschließend auf den Button „Aktualisieren“.

In dem Diagramm werden das Bestands- und das Zieldepot markiert.

Kennzahlen

Im Reiter „Kennzahlen“ sehen Sie eine Übersicht über verschiedene Kennzahlen und über die Produkte des Depots.

Sie können in der Ansicht dieser Analyse zwischen dem Bestands- und dem Zieldepot wechseln. Klicken Sie dazu auf den jeweiligen Button neben der Zeitraumdefinition.

Es ist Ihnen möglich, in den Feldern „Zeitbereich von / bis“ den Zeitraum für die Berechnung der Kennzahlen anpassen. Klicken Sie dazu in das Feld und geben Sie manuell ein Datum ein oder nutzen Sie das Kalendersymbol, um ein Datum auszuwählen.

Nachdem Sie Anpassungen vorgenommen haben, klicken Sie als Bestätigung auf den Button „Aktualisieren“.

Folgende Kennzahlen werden für Sie berechnet:

  • Sharpe Ratio

Die Sharpe Ratio misst die Überrendite eines Portfolios über die sichere Geldmarktrendite pro Risikoeinheit. Als Risikomaß wird die Kennzahl „Volatilität“ verwendet. Je höher der Wert für die Sharpe Ratio ist, desto besser ist das RenditeRisiko-Verhältnis des Portfolios.

  • Calmar-Ratio

Die Calmar Ratio setzt die Rendite eines Portfolios ins Verhältnis zu dessen Risiko. Das Risiko des Portfolios wird in Form des Maximum Drawdowns dargestellt. Je höher der Wert für die Calmar Ratio ist, desto besser ist das Rendite-RisikoVerhältnis des Portfolios.

  • Value-at-Risk

Der Value-at-Risk stellt die Obergrenze für einen Verlust eines Portfolios in € dar. Die Berechnung erfolgt im eingestellten Zeitintervall und unter Berücksichtigung einer vorgegebenen Wahrscheinlichkeit.

  • munio-Ratio

Die munio Ratio misst die Überrendite eines Portfolios über die sichere Geldmarktrendite pro Risikoeinheit. Als Risikomaß wird die Kennzahl Maximum Drawdown verwendet. Je höher der Wert für die munio Ratio ist, desto besser ist das Rendite-Risiko-Verhältnis des Portfolios.

  • Volatilität

Die Volatilität – auch als Standardabweichung bekannt – misst das Schwankungsrisiko der täglichen Renditen des Portfolios in Prozent. Eine hohe Standardabweichung muss nicht mit hohem Verlustrisiko des Portfolios einhergehen.

  • Maximum Drawdown

Der Maximum Drawdown misst den maximalen Verlust des Portfolios innerhalb eines bestimmten Zeitraums. Dieser Zeitraum wird durch den Anlagehorizont des Kunden gesteuert.

Es kann vorkommen, dass ein Wert nicht berechenbar ist. Ihnen wird eine entsprechende Meldung für diesen Wert angezeigt. Passen Sie eventuell Ihre Eingaben für die Optimierung an, um ein Ergebnis zu erhalten.

Die Kennzahlen werden innerhalb eines definierten Zeitraums berechnet. Dieser kann im oberen Bereich des Fensters eingestellt werden.

Wenn Sie die Daten ändern, klicken Sie auf Aktualisieren und die Risikokennzahlen werden neu berechnet.

In der Übersicht der Wertpapiere, werden die Produkte angezeigt, die in dem ausgewählten Depot enthalten sind. Für jedes Produkt werden WKN, ISIN, die Bezeichnung, Risiko und Rendite angezeigt.

Klicken Sie auf eine der blau hinterlegten WKNs, wird Ihnen der Kursverlauf und die Produktinformationen angezeigt.

Korrelationsmatrix

Im Reiter „Korrelationsmatrix“ sehen Sie eine Übersicht zu den Korrelationen zwischen den Produkten.

Sie können in der Ansicht dieser Analyse zwischen dem Bestands- und dem Zieldepot wechseln. Klicken Sie dazu auf den jeweiligen Button neben der Zeitraumdefinition.

Es ist Ihnen möglich, in den Feldern „Zeitbereich von / bis“ den Zeitraum für die Berechnung der Kennzahlen anpassen. Klicken Sie dazu in das Feld und geben Sie manuell ein Datum ein oder nutzen Sie das Kalendersymbol, um ein Datum auszuwählen.

Nachdem Sie Anpassungen vorgenommen haben, klicken Sie als Bestätigung auf den Button „Aktualisieren“.

Über den Button „Als Excel-Datei exportieren“, laden Sie die Ergebnisse der Korrelationsmatrix als Excel-Datei herunter.

Definition Korrelation

Die Korrelation von Wertpapierkursen zeigt die Beziehung zwischen zwei Wertpapieren auf. Es können negative und positive Korrelationen auftreten. Beispiel für eine positive Korrelation: Je mehr der Kurs von Wertpapier A steigt, desto mehr steigt auch der Kurs von Wertpapier B.

Beispiel für eine negative Korrelation: Je mehr der Kurs von Wertpapier A steigt, desto mehr fällt der Kurs von Wertpapier B. Die farbliche Markierung der einzelnen Werte in der Korrelationsmatrix hat folgenden Hintergrund. Die einzelnen Korrelationen liegen zwischen +1 und -1. Ist die Korrelation zweier Wertpapiere = 1, so entwickeln sie sich gleichläufig. Man spricht von: Die Wertpapiere sind positiv korreliert. Die Farbe des Feldes in der Korrelationsmatrix wird hellgrün, je weiter sich die Korrelation von +1 auf den Wert 0 zubewegt.

Ist die Korrelation zweier Wertpapiere -1, so sind sie negativ korreliert. Das bedeutet, dass sie sich gegenläufig entwickeln. Die Farbe des Feldes ist dann rot. Je näher sich die Korrelation von -1 dem Wert 0 nähert, desto heller wird die Rotfärbung des Feldes in der Matrix. Ist die Korrelation zweier Wertpapiere = 0, so stehen sie in keinem Zusammenhang.

Performance-Simulation

Im Reiter „Performance-Simulation“ haben Sie die Möglichkeit, die Performance für Bestands- und Zieldepot anhand verschiedener Eingabewerte zu simulieren.

Dazu können Sie folgende Parameter sowohl für Bestands- als auch Zieldepot für eine Simulation anpassen:

  • Rendite in %
  • Risiko in %

Folgende allgemeine Parameter können Sie zusätzlich eingeben:

  • Betrachtungszeitraum in Monaten
  • Simulation für seitwärts entwickelnde Märkte
  • Simulation für fallende Märkte in %
  • Simulation für steigende Märkte in %

Nach Definition der einzelnen Eingaben, klicken Sie zur Bestätigung auf den Button „Simulation starten“.

Daraufhin werden Ihnen ein Simulations-Chart und die Jahres-Renditen für Bestands- und Zieldepot angezeigt.

Externe Einflüsse

Im Reiter „Externe Einflüsse“ wird Ihnen ein Chart der letzten zehn Jahre für das Bestands- und das Zieldepot angezeigt.

Sie haben die Möglichkeit, Externe Einflüsse auf dem Graphen zu markieren.

Klicken Sie dazu zunächst auf den Button „Externen Einfluss bearbeiten“. Das Fenster „Externe Einflüsse bearbeiten“ öffnet sich.

Geben Sie hier ein Datum und einen Namen für den externen Einfluss ein und klicken Sie auf den Button „Speichern“. Für den angelegten externen Einfluss wird ein Eintrag in der Tabelle im gleichen Fenster vorgenommen.

Klicken Sie nun auf den Button „Schließen“ und Sie kehren zurück zum Chart, in dem nun der erstellte externe Einfluss zu sehen ist.

Wollen Sie einen erstellten externen Einfluss entfernen, klicken Sie auf das Feld „Externen Einfluss bearbeiten“. Das Fenster „Externe Einflüsse bearbeiten“ öffnet sich und Sie sehen die Tabelle mit allen erstellten externen Einflüssen. Klicken Sie auf den Button „Löschen“. Dadurch erscheinen die Buttons „Abbrechen“ und „Löschen“. Sollten Sie den externen Einfluss wirklich entfernen wollen, dann klicken Sie nochmals auf „Löschen“. Der Eintrag wird dann aus der Tabelle entfernt und bei Klick auf den Button „Schließen“, wird diese Änderung auch auf den Graphen übertragen.

Anleihenanalyse

Unter dem Reiter „Anleihenanalyse“, können Sie verschiedene Parameter definieren, um die Anleihen in Bestands- und Zieldepot zu analysieren.

Die Parameter, die Sie dafür angeben können, sind folgende:

  • Auswertung zum
  • Marktzins in %
  • Zinsschock neuer Zins in %
  • Zielertrag in EUR

Haben Sie Ihre Eingaben vorgenommen, klicken Sie für eine Bestätigung auf den Button „Aktualisieren“.

In einer Ergebnisliste werden die Anleihen mit verschiedenen Informationen angezeigt. Neben WKN, ISIN und Namen, werden Ihnen hier auch der Depotwert in EUR, der Anteil in %, die Macauley Duration, die modifizierte Duration, Restlaufzeit in Jahren und Rendite in % aufgelistet.

Weiterhin sind das Laufzeit-Ende und Kupon in % zu sehen. Diese beiden Angaben können Sie allerdings manuell anpassen.

Renditeprognose

Im Reiter „Renditeprognose“ wird Ihnen die Rendite in % für die nächsten zehn Jahre in einem Diagramm angezeigt. Sie sehen dazu drei Graphen, jeweils für den erwarteten Verlauf, den besten Verlauf und den schlechten Verlauf.

Für die Darstellung wir die Rendite des Zieldepots dargestellt. Es können aber auch die Renditen einzelner Produkte angezeigt werden. Wählen Sie dafür aus dem Dropdown das gewünschte Produkt aus.

Themenberatung

Über die Menüleiste können Sie im Bereich „Beratung“ zum Bereich „Themenberatung“ gelangen. Von hier starten Sie die verschiedenen Beratungsprozesse.

Hierfür wählen Sie Ihren Kunden aus der Liste der Ihnen zugeordneten Kunden aus. Sie können den Kunden auch über die Suchmaske suchen.

Haben Sie Ihren Kunden ausgewählt, klicken Sie auf das Menü-Icon in der Spalte „Aktion“, um einen Beratungsprozess zu starten.

Folgende Beratungsprozesse stehen dabei zur Auswahl:

Execution only

Wählen Sie über das Menü-Icon in der Aktionsspalte „Execution Only durchführen“ um einen beratungsfreien Kauf, Verkauf oder Tausch im Auftrag Ihres Kunden zu erfassen.

Im Rahmen eines reinen Ausführungsgeschäft kann bei der Weiterleitung oder Ausführung einer Kundenorder auf die Angemessenheits- oder Geeignetheitsprüfung verzichtet werden. Der Kunde handelt also rein nach eigenem Ermessen und nicht nach Beratung durch oder auf Anraten von Dritten.

Achtung: Ein reines Ausführungsgeschäft (engl. execution only) kann nur für nicht-komplexe Finanzinstrumente durchgeführt werden!

Beratungsprozess munio

Wählen Sie über das Menü-Icon in der Aktionsspalte „Diesen Kunden für eine Beratung auswählen“ um den Beratungsprozess munio zu starten. Im Beratungsprozess munio können mehrere Depots gleichzeitig beraten werden. Voraussetzung hierfür ist, dass diese die gleiche Anlagestrategie und den gleichen Anlagehorizont besitzen. Die Depots werden anhand dieser Kriterien gruppiert.

Besitzt ein Depot keine WpHG-Profilierung, so kann es nicht beraten werden.

Wählen Sie die Depots aus, die Sie beraten möchten und klicken Sie auf „Beratung starten“.

Beachten Sie bitte, dass die Beratung über diesen Weg ohne Softwareunterstützung für MiFiD II Konformität gestartet wird. Der Hinweis dazu muss zunächst bestätigt werden, bevor die Beratung gestartet werden kann.

Als MiFiD II-konforme Alternative können Sie die Beratungsprozesse in der neuen Beraterwelt im Bereich Kunden nutzen.

Im nächsten Schritt können Sie auswählen, ob Sie die Depotbestände für die Optimierung verwenden möchten, oder ob Sie die realen Transaktionen des Depots verwenden möchten. Beide Methoden haben Vorteile. Wählen Sie die Depotbestände aus, haben Sie die gleiche Berechnungsgrundlage für Bestandsdepot und optimiertes Depot. Beide werden dann jeweils mit auf 20 Jahre verlängerten Kursen berechnet. Wählen Sie die Transaktionen aus, erhalten Sie genau das Risiko und die Rendite, die der Kunde real hatte.

Standard für die Berechnung sind die Depotbestände.

An dieser Stelle können außerdem Musterdepots zum Vergleich ausgewählt werden.

Wählen Sie eine Methode und ggf. ein Musterdepot aus und klicken Sie auf „Weiter“.

Nun haben Sie die Auswahl zwischen der munio Wertpapieroptimierung, dem Einzelproduktprozess und dem Depotcheck.

Nach Abschluss der Beratung können Sie eine Notiz zur Beratung hinterlegen. Diese sind später einsehbar und editierbar.

Klicken Sie auf „Beratung abschließen“, so wird die Beratung endgültig abgeschlossen.

Nach Abschluss des Prozesses, finden Sie die Beratung in der Übersicht. Füllen Sie, wie „Dokumentation und Ordering starten“ angegeben, die Prozessdokumentation aus.

Schnelleinstieg

Im Schnelleinstieg führen Sie eine Schnellberatung durch. Bitte beachten Sie, dass hier keine munio-Optimierung stattfindet.

Im Schnelleinstieg entscheiden Sie selbst, welche Wertpapiere gekauft und verkauft werden sollen. Sie füllen direkt das Beratungsprotokoll aus und haben somit einen Teil der Prozessdokumentation, vgl. „Dokumentation und Ordering starten“, bereits ausgefüllt.

Um einen Schnelleinstieg zu starten, klicken Sie auf das Menü-Icon in der Aktionsspalte des jeweiligen Kunden und wählen Sie dort „Diesen Kunden für einen Schnelleinstieg auswählen“. Anschließend können Sie die Depots zur Beratung auswählen. Beim Einzelproduktprozess können sie nur ein Depot beraten.

Wählen Sie das Depot, welches Sie beraten möchten und klicken Sie auf „Beratung starten“.

Befüllen Sie alle nötigen Informationen in den angezeigten Masken.

Nach Abschluss des Prozesses, finden Sie die Beratung in der Übersicht. Füllen Sie, wie unter „Dokumentation und Ordering starten“ beschrieben, die Prozessdokumentation aus.

Strategieberatung

Haben Sie bei Ihrem Kunden eine Strategie hinterlegt, so können Sie eine Strategieberatung starten. Bei einer Strategieberatung werden die Einstellungen, die Sie bei den Wertpapierkategorien festgelegt haben, als Restriktionen an die munio-Optimierung übertragen. Die Optimierung erfolgt dann innerhalb dieser Grenzen. Somit entspricht das optimierte Depot der vorgegebenen Strategie.